Autor: Patricia Steinmann

Spielen

Spielenachmittag im Café Bistro „Fräulein Emily“ in Steglitz. Auch Erwachsene spielen gerne. So können sie u.a. wieder eine stärkere Verbindung zu ihren kindlichen Anteilen und Gefühlen aufbauen, die im Alltag durch die starke Orientierung auf den Verstand oft verschüttet werden....

Read More

Warum Liebe unfair ist

Es ist leider so: Wir lernen als Kinder, wie und was Beziehung ist. Wenn wir das Pech hatten und uns unsere Eltern nicht recht lieben konnten, können wir nicht auf Ausgleich im Erwachsenenleben hoffen. Es ist vielmehr umgekehrt: Wir haben kaum gelernt, was gute Beziehung ist, und wir lassen uns auf ungute Beziehungen ein, weil sie sich vertraut anfühlen. So erleben wir als Erwachsene oft den alten Ärger, die Angst und Enttäuschungenaus unserer Kindheit und glauben am Ende noch, dass Beziehung und Liebe „so ist“.Am besten ist es, mit professioneller Unterstützung alte Muster aufzulösen und seelische Verletzungen zu heilen....

Read More

Freundschaften früher und heute

Welches Bild von Freundschaften haben Sie? Früher erklärte man Freundschaften so: von Gott gestiftet, über den Tod hinausgehend und eher ein Männerding. Nirgends wir das schöner vorgeführt als in dem herrlichen  Freundschaftsduett zwischen dem spanischen Prinzen und Freund Rodrigo in Verdis Don Carlo. Gott der in aller Menschen Herz Der Liebe Flamm’entzündet, Lass leuchten auch in ihrer Brust Der hohen Freiheit Licht. Wir bleiben eng für alle Zeit In Noth und Tod verbündet, Auf Erden und in Ewigkeit Verlässt der Herr uns nicht. Durchhalten und sich ggf. opfern sind als Beziehungsgaranten zum Glück aus der Mode gekommen. Heute gestalten...

Read More

Wie funktioniert eigentlich die Aufstellungs-Methode?

Dankenswerterweise gibt es ein 14min Feature des Bayrischen Rundfunks „Woher weißt du, was ich fühle“, das das spannende Thema gut darstellt. Zu Beginn des Beitrags zeigt Prof. Franz Ruppert, bei dem ich auch gelernt habe, Gruppenaufstellungen. Es geht um ein Familienthema und läuft entsprechend recht dramatisch ab. Gruppenaufstellungen zu Arbeitsplatz, Körper- oder sonstigen Beziehungenthemen, wie ich sie in meinen Veranstaltungen anbiete, verlaufen ruhiger. Erlebt und erfahren wird jedoch viel, was den Lern- und Veränderungseffekt begründet. Ab 7:00 ist meine hochgeschätzte Ausbilderin Barbara Inneken bei der Einzelarbeit zu sehen. Die Skizzenarbeit des von ihr entwickelten Neuro-Imaginativen-Gestaltens NIG ®habe ich auch...

Read More